Gasfedern mit angeschweißte Ösen | Schwarzgestrichen

Gasfedern - Angeschweißte Augen - Technische Zeichnung

BE-Version - Dieses Modell der Gasfedern hat feste geschweißte Augen an den Enden. Der Zylinder selbst ist aus Standardstahl gefertigt und schwarz lackiert. Die Kolbenstange ist mit Nitrid behandelt, was einen mäßigen Rostschutz bietet. Empfohlene Verwendung ist in trockener Umgebung. Bei Verwendung in feuchter Umgebung wird eine Edelstahlausführung empfohlen.

Finden Sie die richtigen Abmessungen mit Hilfe der Filter.

Mengenrabatte können Sie einsehen, indem Sie auf den Warenkorb neben dem gewünschten Artikel klicken.
Die typische Lieferung erfolgt innerhalb von 1 - 2 Tagen, wenn die Gasfedern auf Lager sind und die Bestellung vor 15:45 Uhr von Montag - Donnerstag aufgegeben wird. Am Freitag werden wir bis 15:15 Uhr versenden. Es ist auch möglich, die Bestandsnummer oben auf der Seite einzugeben, um direkt zum Artikel zu gelangen.

Alle Gasfedern mit fest verschweißten Augen bieten Widerstand, wenn die Kolbenstange in den Zylinder gedrückt wird. Der Bereich wird mit einer Kraft zwischen 50.00N - 1200.00N (5,09 Kg – 122,36 Kg) und Längen von 106,00 mm bis 885,00 mm angeboten. Verwenden Sie die Filter, um Ihre Suche einzugrenzen und schnell die richtigen Dimensionen auszuwählen.

Unser Gasfederprogramm muss nicht geölt werden und ist wartungsfrei. Sie sind so konzipiert, dass sie bei sachgemäßer Montage maximal 5 Schläge pro Minute und mindestens 30 000 Bewegungen über ihre Lebensdauer ausführen. Das Modell ist für den Einsatz bei Temperaturen zwischen -30 °C und +80 °C vorgesehen. Es wird empfohlen, für die Kolbenstange den am kürzesten möglichen Hubweg und den maximalen Durchmesser des Zylinders der Gasfeder zu verwenden, um die maximale Lebensdauer zu erreichen. Bei allen Montagen ist darauf zu achten, dass keine seitlichen Torsionen oder anderen Kräfte auftreten, die die freie axiale Längsbewegung beeinträchtigen können. Lesen Sie mehr über die Merkmale am Ende der Seite.

Einkaufsoptionen
Shopping-Möglichkeiten
Ø1 - Kolbenstange Durchmesser (mm)
Ø2 - Zylinder Durchmesser (mm)
L1 - Hublänge (mm) (+/- 2 mm)
F - Kraft (N)
K - Kraft Quotient
T - Ösendicke (mm)
ØA - Montageloch (mm)
L6 - Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm)

Artikel 1-10 von 266

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren
Ø1
Kolbenstange Durchmesser (mm)
Ø2
Zylinder Durchmesser (mm)
L1
Hublänge (mm) (+/- 2 mm)
L6
Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm)
F
Kraft (N)
K
Kraft Quotient
T
Ösendicke (mm)
ØA
Montageloch (mm)
Artikelnummer Technische Zeichnung Ver-gleichen Lesen Sie mehr 3D CAD Lager-bestand Preise anzeigen - In den Warenkorb
6,00 15,00 20,00 106,00 50,00 1,30 3,00 6,1 BE-6-20-50 BE-6-20-50 -
6,00 15,00 20,00 106,00 100,00 1,30 3,00 6,1 BE-6-20-100 BE-6-20-100 -
6,00 15,00 20,00 106,00 150,00 1,30 3,00 6,1 BE-6-20-150 BE-6-20-150 -
6,00 15,00 20,00 106,00 200,00 1,30 3,00 6,1 BE-6-20-200 BE-6-20-200 -
6,00 15,00 20,00 106,00 250,00 1,30 3,00 6,1 BE-6-20-250 BE-6-20-250 -
6,00 15,00 20,00 106,00 300,00 1,30 3,00 6,1 BE-6-20-300 BE-6-20-300 -
6,00 15,00 20,00 106,00 350,00 1,30 3,00 6,1 BE-6-20-350 BE-6-20-350 -
6,00 15,00 20,00 106,00 400,00 1,30 3,00 6,1 BE-6-20-400 BE-6-20-400 -
6,00 15,00 40,00 146,00 50,00 1,30 3,00 6,1 BE-6-40-50 BE-6-40-50 -
6,00 15,00 40,00 146,00 100,00 1,30 3,00 6,1 BE-6-40-100 BE-6-40-100 -
  1. BE-6-20-50
    Vorrätig: 241
    Ø1 - Kolbenstange Durchmesser (mm) 6,00
    Ø2 - Zylinder Durchmesser (mm) 15,00
    L1 - Hublänge (mm) (+/- 2 mm) 20,00
    L6 - Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm) 106,00
    F - Kraft (N) 50,00
    K - Kraft Quotient 1,30
    T - Ösendicke (mm) 3,00
    ØA - Montageloch (mm) 6,1
  2. BE-6-20-100
    Vorrätig: 242
    Ø1 - Kolbenstange Durchmesser (mm) 6,00
    Ø2 - Zylinder Durchmesser (mm) 15,00
    L1 - Hublänge (mm) (+/- 2 mm) 20,00
    L6 - Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm) 106,00
    F - Kraft (N) 100,00
    K - Kraft Quotient 1,30
    T - Ösendicke (mm) 3,00
    ØA - Montageloch (mm) 6,1
  3. BE-6-20-150
    Vorrätig: 246
    Ø1 - Kolbenstange Durchmesser (mm) 6,00
    Ø2 - Zylinder Durchmesser (mm) 15,00
    L1 - Hublänge (mm) (+/- 2 mm) 20,00
    L6 - Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm) 106,00
    F - Kraft (N) 150,00
    K - Kraft Quotient 1,30
    T - Ösendicke (mm) 3,00
    ØA - Montageloch (mm) 6,1
  4. BE-6-20-200
    Vorrätig: 246
    Ø1 - Kolbenstange Durchmesser (mm) 6,00
    Ø2 - Zylinder Durchmesser (mm) 15,00
    L1 - Hublänge (mm) (+/- 2 mm) 20,00
    L6 - Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm) 106,00
    F - Kraft (N) 200,00
    K - Kraft Quotient 1,30
    T - Ösendicke (mm) 3,00
    ØA - Montageloch (mm) 6,1
  5. BE-6-20-250
    Vorrätig: 242
    Ø1 - Kolbenstange Durchmesser (mm) 6,00
    Ø2 - Zylinder Durchmesser (mm) 15,00
    L1 - Hublänge (mm) (+/- 2 mm) 20,00
    L6 - Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm) 106,00
    F - Kraft (N) 250,00
    K - Kraft Quotient 1,30
    T - Ösendicke (mm) 3,00
    ØA - Montageloch (mm) 6,1
  6. BE-6-20-300
    Vorrätig: 243
    Ø1 - Kolbenstange Durchmesser (mm) 6,00
    Ø2 - Zylinder Durchmesser (mm) 15,00
    L1 - Hublänge (mm) (+/- 2 mm) 20,00
    L6 - Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm) 106,00
    F - Kraft (N) 300,00
    K - Kraft Quotient 1,30
    T - Ösendicke (mm) 3,00
    ØA - Montageloch (mm) 6,1
  7. BE-6-20-350
    Vorrätig: 242
    Ø1 - Kolbenstange Durchmesser (mm) 6,00
    Ø2 - Zylinder Durchmesser (mm) 15,00
    L1 - Hublänge (mm) (+/- 2 mm) 20,00
    L6 - Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm) 106,00
    F - Kraft (N) 350,00
    K - Kraft Quotient 1,30
    T - Ösendicke (mm) 3,00
    ØA - Montageloch (mm) 6,1
  8. BE-6-20-400
    Vorrätig: 251
    Ø1 - Kolbenstange Durchmesser (mm) 6,00
    Ø2 - Zylinder Durchmesser (mm) 15,00
    L1 - Hublänge (mm) (+/- 2 mm) 20,00
    L6 - Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm) 106,00
    F - Kraft (N) 400,00
    K - Kraft Quotient 1,30
    T - Ösendicke (mm) 3,00
    ØA - Montageloch (mm) 6,1
  9. BE-6-40-50
    Vorrätig: 96
    Ø1 - Kolbenstange Durchmesser (mm) 6,00
    Ø2 - Zylinder Durchmesser (mm) 15,00
    L1 - Hublänge (mm) (+/- 2 mm) 40,00
    L6 - Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm) 146,00
    F - Kraft (N) 50,00
    K - Kraft Quotient 1,30
    T - Ösendicke (mm) 3,00
    ØA - Montageloch (mm) 6,1
  10. BE-6-40-100
    Vorrätig: 40
    Ø1 - Kolbenstange Durchmesser (mm) 6,00
    Ø2 - Zylinder Durchmesser (mm) 15,00
    L1 - Hublänge (mm) (+/- 2 mm) 40,00
    L6 - Gesamtlänge Augenmitte zu Augenmitte (mm) 146,00
    F - Kraft (N) 100,00
    K - Kraft Quotient 1,30
    T - Ösendicke (mm) 3,00
    ØA - Montageloch (mm) 6,1

Artikel 1-10 von 266

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren
Material

Zylinder und Kolbenstange: Nitrider Gasfedern sind mit bestmöglichem Rostschutz oberflächenbehandelt. Der Zylinder ist halbmatt mit schwarzem Anstrich beschichtet und die Kolbenstange hat eine Plasma-Nitride-Behandlung erhalten, welche die Oberfläche sehr verschleißfest macht und optimalen Rostschutz bietet.
Die Behandlung kann jedoch eine rostfreie Gasfeder nicht ersetzen.

Öl:: Das Öl ist ein gewöhnliches Schmieröl, das jedoch nicht lebensmittelzugelassen ist. Wir können auch für Lebensmittelumgebungen zugelassene Gasfedern liefern. Bitte sprechen Sie uns an, wenn eine solche Lösung gewünscht wird.

Gas: Das Gas ist Stickstoff.

Lagernummer

Die im Sortiment von Sodemann Industrifjedre A/S befindlichen Gasfedern werden ausgehend von der Stärke der Kolbenstange, der Hublänge und der Kraft in N definiert.
Lagernummer

Montage und Verwendung

Normale Gasfedern dürfen niemals als Sicherheitsvorrichtung verwendet werden. Wenn die Beschädigung einer Gasfeder Personenschäden verursachen kann, sind zu deren Vermeidung Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen oder eine Sicherheitsgasfeder zu verwenden. Rufen Sie uns an, wenn Sie weitere Informationen wünschen.

Gasfedern müssen mit der Kolbenstange nach unten und bis 45° in horizontaler Ebene gelagert und montiert werden. Dies ist wichtig, weil eine solche Montage sicherstellt, dass die internen Zylinderdichtungen vom Öl, das sich in der Gasdruckfeder befindet, geschmiert bleiben. Wird eine Gasfeder horizontal oder falsch mit der Kolbenstange nach oben montiert, läuft das Öl aus den Zylinderdichtungen, was zu Verschleiß mit undichten Zylinderdichtungen führt.

Bei jeder Montage ist deshalb darauf zu achten, dass keine seitlichen Verbiegungen entstehen, oder Kräfte auftreten, die die freie axiale Bewegung in Längsrichtung der Gasfeder beeinträchtigen.

Verwenden Sie stets den kürzest möglichen Kolbenhub und wählen Sie stets den größtmöglichen Zylinderdurchmesser - dadurch verlängert sich die Lebensdauer. Lange und dünne Gasfedern sind natürlich wesentlich schwächer als kurze und dicke Gasfedern.

Montieren Sie in feuchter Umgebung oder in der Lebensmittelindustrie stets Edelstahl-Gasfedern. Hier sei allerdings bemerkt, dass das Öl im Innern der Gasfedern nicht lebensmittelzugelassen ist. Montieren Sie daher Gasfedern nicht unmittelbar oberhalb der Produktion, da eine verschlissene Gasfeder undicht werden kann und Öl austreten kann.

Vermeiden Sie das Schmieren der Kolbenstange, da die Feder wartungsfrei ist. Setzen Sie die Gasfeder keinen Erschütterungen aus.

Gasfedern sind dafür ausgelegt, bei einer Umgebungstemperatur von 20 °C maximal 5 Hübe pro Minute auszuführen. Eine Überschreitung dieser Zahl führt zu Wärmebildung im Gasfederinneren, was wiederum undichte Zylinderdichtungen zur Folge haben kann. Gasfedern sind bei korrekter Montage für 30.000 Bewegungen ausgelegt.

Es empfiehlt sich, in die Konstruktion immer eine physische Sperre einzubauen, die dafür sorgt, dass die Gasfeder nicht stärker belastet wird, als wofür sie ausgelegt ist. Die Bewegung der Gasfeder ist nur auf dem letzten Stück des vollen Ausschlags der Kolbenstange gedämpft.

Gasfedern verlieren mit der Zeit etwas an Druck, verglichen mit dem Anfangsdruck bei Montage. Es ist mit einem Druckverlust von bis zu 10 % zu rechnen.

Es empfiehlt sich, darauf zu achten, ob die Funktion der Gasfeder den Anforderungen an die Konstruktion entspricht. Im Zweifelsfall sollte die Gasfeder ausgetauscht werden. Sind Gasfedern paarweise angeordnet, empfiehlt sich der Austausch beider Gasfedern. Druckunterschiede an paarweise arbeitenden Gasfedern führen zu einer verkürzten Lebensdauer der Gasfedern.

Unsere Gasfedern arbeiten am besten bei Temperaturen zwischen -30 °C und +80 °C. Eine Verwendung außerhalb dieses Temperaturbereichs hat Auswirkungen auf die Kraft und eine Höchstbeanspruchung ist nicht zu empfehlen. Die zusammengepresste Kraft der Gasfeder ist höher als die Kraft in ausgefahrener Position. Die Endkraft Fn errechnet sich durch Multiplizieren der Anfangskraft mit dem Kraftquotienten der jeweiligen Gasfeder. Gasfedern werden bei 20 °C gefüllt, und daher wird die Anfangskraft bei 20 °C gemessen. Die Kraft ändert sich um ca. 3-3,5 % je 10 Grad. Toleranzen bei ausgefahrenem Längenmaß betragen +/-2 mm.

Internet Explorer-Inkompatibilität

Diese Website funktioniert leider nicht gut mit Internet Explorer. Wir empfehlen die Verwendung eines der folgenden kostenlosen Browser:

Copyright © 2020 Sodemann Industrifjedre A/S. All rights reserved.