Wie berechnet man die Federrate einer Druckfeder?

Die Federrate wird immer als N/mm (Newton pro Millimeter) 1 N = ca. 0,1 kg, berechnet.

Die Berechnung der Federrate geschieht nach folgender Formel:

Druckfeder - Federrate

R = Federrate
G = Verschiebungsmodul N/mm2
d4 = Drahtstärke in 4. Potenz
D3 = Mitteldurchmesser in 3. Potenz
n = federnde Windungen

Die Federrate beschreibt, um wie viel Newton sich die Kraft mit jedem Millimeter zusammengedrückter Feder erhöht. Bei einer zylindrischen Druckfeder ist die Federrate linear.

Die Federrate ergibt sich aus der Kombination von Drahtstärke, Durchmesser, Anzahl federnder Windung sowie unbelasteter Länge. Auf unten stehender Zeichnung ist die Vergrößerung der Kraft Fn als Ergebnis von R zu sehen.

Druckfeder - Federrate

Copyright © 2019 Sodemann Industrifjedre A/S. All rights reserved.