Welche Toleranzen hat eine Standard-Druckfeder?

Die einzelnen Serien folgen verschiedenen Normen.

Die Eigenschaften und Herstellungsmethoden des Drahtwerkstoffs bewirken, dass Dimensionen und die physischen Konstanten von Produktion zu Produktion variieren können - all dies sind Parameter, die Einfluss auf die Funktion der Druckfeder haben. Daher sind für das Standardfeder-Sortiment mehrere Parameter aufgestellt worden.

Serie A:
Serie A sind alle Federn mit 5 Ziffern in der Artikelnummer. Zum Beispiel 12200

Die Standard-Serie wurde ausgehend von einer bestimmten Anzahl ausgewählter Drahtstärken (d) und mittlerer Durchmesser (Dm) sowie federnden Windungen (n) gegründet. Die Höchstkraft (Fn) und die ungespannte Länge (Lo) sind lediglich Richtwerte.

Diese Abmessungen sind in DIN 2098 definiert.

Für den mittleren Durchmesser (Dm) gelten Toleranzen nach DIN 2095 (Gütegrad 2).

In Serie A ist die Kombination Drahtstärke (d) & mittlerer Durchmesser (Dm) & Anzahl federnde Windungen (n) die bestimmenden Parameter. Um die Kraft (Fn) bei (Ln) optimal zu erreichen, kann man die ungespannte Länge (Lo) regulieren.

Da die ungespannte Länge (Lo) und die Höchstkraft (Fn) nur Richtwerte sind, gibt es für die ungespannte Länge (Lo) und die Kraft (Fn) keine Toleranzen.

Mittlerer Durchmesser (Dm) Toleranzen DIN 2095 (Gütegrad 2)

Dm (mm)
Über
Bis
0,63
1,00
1,00
1,60
1,60
2,50
2,50
4,00
4,00
6,30
6,30
10,00
10,00
16,00
16,00
25,00
25,00
31,50
31,50
40,00
40,00
50,00
50,00
63,00
63,00
80,00
80,00
100,00
100,00
125,00
125,00
160,00
160,00
200,00
Gütegrad 2 (mm)
Wickelverhältnis (Dm / d)
4 ⇒ 8
8 ⇒ 14
14 ⇒ 20
+ - 0,07
+ - 0,10
+ - 0,15
+ - 0,08
+ - 0,10
+ - 0,15
+ - 0,10
+ - 0,15
+ - 0,20
+ - 0,15
+ - 0,20
+ - 0,25
+ - 0,20
+ - 0,25
+ - 0,30
+ - 0,25
+ - 0,30
+ - 0,35
+ - 0,30
+ - 0,35
+ - 0,40
+ - 0,35
+ - 0,45
+ - 0,50
+ - 0,40
+ - 0,50
+ - 0,60
+ - 0,50
+ - 0,60
+ - 0,70
+ - 0,60
+ - 0,80
+ - 0,90
+ - 0,80
+ - 1,00
+ - 1,10
+ - 1,00
+ - 1,20
+ - 1,40
+ - 1,20
+ - 1,50
+ - 1,70
+ - 1,40
+ - 1,90
+ - 2,20
+ - 1,80
+ - 2,30
+ - 2,70
+ - 2,10
+ - 2,90
+ - 3,30

Serie B:
Serie B sind alle Federn mit 11 Ziffern in der Artikelnummer. Zum Beispiel C04800551250M

Serie B stammt ursprünglich von einer amerikanischen, in Inches gemessenen, Standardserie. Die Inches sind in mm umgerechnet worden, woraus sich die etwas "schiefen" Zahlen ergeben.
Druckfedern der Serie B sind nicht in gleicher Weise definiert wie Serie A. Bei Serie B ist die Windungsanzahl nicht angegeben, weil diese Serie mit der Kraft als bestimmendem Parameter gefertigt wird. Die Anzahl der Windungen kann somit variieren und wird deswegen nicht angegeben.

In Serie B gibt es Toleranzen für den Außendurchmesser (De), die Höchstkraft (Fn) und die Federrate (R).

De (mm)
Über
Bis
Toleranz
1,45
3,02
+ - 0,08
3,05
6,10
+ - 0,13
6,12
12,70
+ - 0,20
12,73
25,40
+ - 0,38
24,43
31,12
+ - 0,51
31,14
37,08
+ - 0,76
37,11
50,08
+ - 1,02

L0 length (mm)
Über
Bis
Toleranz
3,05
25,40
+ - 0,79
25,41
38,10
+ - 1,58
38,11
88,90
+ - 3,18
88,91
152,40
+ - 4,78
Fn max. Belastung: ± 10%
Federrate R: ± 10%
Copyright © 2019 Sodemann Industrifjedre A/S. All rights reserved.