Schenkelstellungen Torsionsfedern

Torsionsfedern - Schenkelstellungen und maximale Winkeldrehung

Eine Standard-Torsionsfeder ist mit 4 verschiedenen Schenkelstellungen lieferbar. Die Angabe der Schenkelstellungen erfolgt am unbelasteten Schenkel der Torsionsfeder. Es gibt die Schenkelstellungen 0°, 90°, 180° oder 270°.

Aus ihnen wird diejenige ausgewählt, die am besten zur betreffenden Konstruktion passt, damit sich die Torsionsfeder mit geringstmöglicher, jedoch korrekter Vorspannung einbauen lässt.

In unbelastetem Zustand gezeigte Schenkelstellung:

Drehfeder - Schenkelstellungen

Winkeldrehung

Eine Torsionsfeder wird im Normalfall in vorgespannter Position montiert und arbeitet danach in x Anzahl Graden. Um sicherzustellen, dass durch die Verwendung einer zu großen Winkeldrehung keine Schäden an der Feder entstehen, muss immer dafür gesorgt werden, dass eine Feder mit so vielen Windungen wie möglich verwendet wird. Je mehr Windungen, umso größer die Winkeldrehung. Wird eine Torsionsfeder verwendet, die theoretisch eine Winkeldrehung von 90° schaffen kann, wobei sie 20° vorgespannt wird und anschließend ungefähr 70° dreht, wird diese Feder maximal belastet und wird daher eine nur kurze Lebensdauer haben.

Wird hingegen eine Torsionsfeder verwendet, die 270° schafft und die gewünschte Wirkung bei nur 100° erreicht wird, hat diese Feder eine deutlich längere Lebensdauer. Die Kombination aus Drahtstärke, Federkörperdurchmesser und Anzahl Windungen muss bei der Konstruktion berücksichtigt werden. Oftmals wird in der Konstruktion nicht genügend Platz für die korrekte Anzahl von Windungen bei einer Torsionsfeder einkalkuliert.

Das führt dazu, dass eine Torsionsfeder mit zu kleiner Winkeldrehung verwendet wird, was eine kürzere Lebensdauer zur Folge hat. Sorgen Sie außerdem dafür, dass der Körper der Torsionsfeder eine korrekte Führung erhält, damit sie bei Belastung nicht ausknickt oder sich verdreht.

Eine Torsionsfeder muss immer in Richtung des Federdrahts belastet werden, damit der Federkörper geschlossen wird.

Ein großer Durchmesser und viele Windungen ergeben eine große Winkeldrehung.

Ein kleiner Durchmesser und wenige Windungen ergeben eine kleine Winkeldrehung.

Internet Explorer-Inkompatibilität

Diese Website funktioniert leider nicht gut mit Internet Explorer. Wir empfehlen die Verwendung eines der folgenden kostenlosen Browser:

Copyright © 2020 Sodemann Industrifjedre A/S. All rights reserved.