Qualitätssicherung, Umwelt, Reach, Rohs, Coc, CE und Konfliktmineralien

Sodemann Industrifjedre A/S liefert Ware an Firmen und Branchen aller Art. Von unseren Kunden werden uns häufig Fragen zu Qualität und Umweltschutz gestellt. Als verantwortungsbewusstes und korrekt geführtes Unternehmen haben wir hiermit zu diesen Fragen Stellung genommen. Für weitere Auskünfte stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Sodemann Industrifjedre A/S geht mit Kunden keine konkreten Verträge über rechtliche Bedingungen eine, die unsere Firmenpolitik, Integrität, unseren Service oder unser Qualitätsmanagement regeln. Verträge dieser Art enthalten zwar viele Punkte, die ohne Frage annehmbar sind und der allgemeinen Vernunft entsprechen, doch gibt es in ihnen auch viele Punkte, die entweder unangemessen, unmöglich oder von vornherein schwer zu erfüllen sind. Sofern ein Vertrag für beide Parteien nicht hundertprozentig klar und eindeutig ist, gibt es keinen Beleg für den Abschluss eines Vertrages. Unser Handelsgeschäft mit Kunden ist im Prinzip sehr einfach. Die Bestellung des Kunden oder dessen spezielle Anforderungen an einen Auftrag sind ausschließlich ein Verhältnis zwischen dem Kunden und Sodemann Industrifjedre A/S. Niemals wird Wissen an Dritte weitergegeben. Der Kunde bestellt und kauft nur genau die Anzahl von Spezial-Federn oder Standard-Federn, die er braucht, und wir achten bestmöglich auf alle jene Parameter, die wir beeinflussen können. Im Fall von Spezial-Federn werden diese nach den Angaben des Kunden hergestellt, und wenn es sich um Standard-Federn handelt, werden diese nach den Parametern hergestellt und geliefert, die es für das jeweilige Modell nun einmal gibt. Wenn der Kunde an eine Feder bestimmte Anforderungen hat und er daher nicht sicher ist, ob die Standard-Feder diese erfüllen kann, müssen alle wichtigen Informationen bei der Bestellung an uns weitergegeben werden, damit wir dadurch sicherstellen können, dass die gelieferte Ware die Anforderungen und Wünsche des Kunden erfüllt.

NDA (Non-Disclosure Agreement)

Verständlicherweise möchte ein Kunde von einem Zulieferer eine unterschriebene Geheimhaltungsvereinbarung haben, wenn sein Produkt / seine Produktentwicklung der Geheimhaltung unterliegt. Grundsätzlich unterschreiben wir jedoch keine Geheimhaltungsvereinbarungen und dergleichen, weil das Bauteil, mit dem wir in Verbindung stehen, in der Regel nur Teil eines Gesamtprodukts ist. Wir sind weder an allen Einzelheiten zu dem Produkt interessiert, noch müssen wir diese kennen. Wir benötigen genaue Angaben zu dem Teil, der die Feder betrifft, nur in dem Umfang, wie er für die Lösung der Aufgabe erforderlich ist. Muss ein NDA-Dokument erstellt und unterzeichnet werden, muss dies aber, um Sinn zu machen, gegenseitig juristisch korrekt sein. Dokumente dieser Art erfordern von uns Zeit und Aufwand, um geprüft und in ihrer Gesamtheit verstanden zu werden, ehe wir sie unterzeichnen können. Bislang sind wir immer ohne diese juristischen Dokumente ausgekommen. Wir werden häufig in Bezug auf Konstruktionen und Erfindungen angesprochen, bei denen die Informationen intern bleiben müssen – ein hohes Maß an Geheimhaltung auf allen Stufen des Vorgang ist für uns ethisch und moralisch selbstverständlich – dafür brauchen wir keine Geheimhaltungsvereinbarung oder andere Dokumente.


NCA (No change agreement)

Leider ist es nicht möglich, ein NCA-Dokument (eine Vereinbarung, die Änderungen bei der Herstellung untersagt) korrekt/hinlänglich auszufüllen und zu unterschreiben, da der Zweck eines solchen NCA-Dokuments nicht mit der Produktpalette unseres Unternehmens zusammenpasst. Es ist nicht möglich, ein NCA-Dokument zu unterschreiben, weil dies ein Standardprodukt begrenzen würde. Wir können einem Standardprodukt aber keine Begrenzungen auferlegen, weil es uns dann nicht mehr möglich wäre, unser Warensortiment in der Zukunft korrekt zu handhaben, sollte es zu Einschränkungen an unserem Standard-Setup kommen. Wir können aber den Artikel als Spezialware anlegen und damit sicherstellen, dass keine Änderungen vorgenommen werden, wobei Änderungen an der Spezialware nur auf Veranlassung des Kunden vorkommen. Wir sind kein Hersteller, wir sind Händler. Wir kaufen in großen Posten ein und verkaufen in Mengen und Lieferungen nach genauem Kundenwunsch. Wir verkaufen Standardfedern, die keine ISO-Zertifizierung benötigen oder andere verschärfte Anforderungen erfüllen müssen.

Werden an eine Ware spezielle Anforderungen, wie etwa an Material, Toleranzen usw., gestellt, müssen wir eine Spezialfeder anlegen.

Wir helfen Ihnen gerne dabei, eine passende Lösung mit einer Spezialfeder zu finden. Sprechen Sie uns an.


Qualität & Produktionssicherung

PDF HerunterladenSodemann Industrifjedre A/S ist ein Unternehmen, dessen Spezialgebiet der Handel mit Federn ist. Wir bieten eine schnelle Tag-zu-Tag-Lieferung ab Dänemarks größtem Federlager. Außerdem bieten wir Spezialfederlösungen an. Sodemann Industrifjedre A/S liefert nur Federn aus Produktionen, die alle einen sehr hohen Standard halten. Die Fabriken, mit denen wir kooperieren, verfügen über Produktions- und Messeinrichtungen, die die hohen Qualitätsanforderungen der heutigen Zeit erfüllen. Es werden nur zertifizierte Drähte bester Qualität verarbeitet. Die Einhaltung dieser Anforderungen ist ausreichende Sicherheit für die technische Qualität.

In unserem Katalog sind Informationen zu DIN-Normen und Werkstoffnummern, EN-Normen usw. für die verschiedenen Artikelgruppen zu finden. In der Regel wird keine besondere Spezifikation für die einzelnen Standardfeder-Lieferungen benötigt. Werden bei der Bestellung von Spezialfedern Messberichte oder eine Kopie des Drahtzertifikats vom Drahtanbieter gewünscht, können diese zusammen mit der Bestellung geliefert werden. Bei Bestellung ist anzuführen, welche Informationen gewünscht werden.

Jeder von Sodemann Industrifjedre A/S gelieferte Artikel hat seine eigene Artikelnummer und alle Daten sind elektronisch registriert. Alle Zeichnungen, Abbildungen und Daten werden sowohl intern als auch extern vollständig gesichert.

Sonstige an uns gestellte Qualitätsanforderungen wie schnelle Lieferung, Liefersicherheit, Just-in-Time-Lieferungen, Preise und Service etc. werden mit modernem Wissen und Technik in den Bereichen Bestell- und Lagermanagement, Finanzen und Administration etc. erfüllt. Hinzu kommt, dass wir mit fähigen Mitarbeitern in einem Nischenunternehmen wie wir es sind, persönliche Verantwortung in allen Bereichen übernehmen.

Sodemann Industrifjedre A/S will stets als bevorzugter und bester Lieferant von Standardfedern gelten. Daher werden bei Sodemann Industrifjedre A/S laufend Verbesserungen und Optimierungen vorgenommen, die stets dafür sorgen, dass wir hohe interne Anforderungen einhalten. Wir von Sodemann Industrifjedre A/S sind immer offen für konstruktive Kritik, damit wir im Dialog mit den Kunden jederzeit in der Lage sind, auch die ausgefallendsten Kundenwünsche zu erfüllen.


Umweltpolitik

PDF HerunterladenSodemann Industrifjedre A/S ist ein Handelsunternehmen mit Büro und Lager - ohne Produktion. Ein gesundes Unternehmen beruht hauptsächlich darauf, dass in allen Bereichen mit gesunder Vernunft gearbeitet wird, das gilt natürlich auch für Umweltfragen. Sodemann Industrifjedre A/S liegt der Umweltschutz sehr am Herzen. Wir haben nichts mit gefährlichen Chemikalien und anderen gefährlichen Produkten zu tun. Wir sortieren Abfall nach Kunststoff - Metall - Glas - Pappe usw. Unser gesamter Abfall wird in sortierter Form bei den Recyclingstationen in der Nähe entsorgt. Wir befolgen alle Regeln der Recyclingstationen, um auf diese Weise sicher zu gehen, dass die Umweltschutzanforderungen von uns eingehalten werden. Sind Kunden im Zweifel, wie bei uns gekaufte, ausgediente Artikel zu entsorgen sind, können sie uns die Waren jederzeit schicken, damit wir den Schrott auf korrekte Weise entsorgen können.


REACH Richtlinie EU-Chemikaliengesetz

PDF HerunterladenREACH steht für "Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemical substances" und ist die Bezeichnung einer Verordnung (EG Nr. 1907/2006) der Europäischen Kommission, deren Zweck darin besteht, sicherzustellen, dass die 100.000 verschiedenen Arten von Chemikalien, die in der EU verwendet werden, im Hinblick auf die Sicherheit von Mensch und Umwelt dokumentiert sind. Der Vorschlag hat Bedeutung für alle Chemikalien, die in einer Menge von mindestens einer Tonne jährlich von einem Unternehmen in einem EU-Mitgliedsland produziert, importiert oder verwendet werden. Für mehrere der gesundheits- und umweltschädlichsten Chemikalien werden die Unternehmen verpflichtet, weniger gefährliche Chemikalien einzusetzen, wenn dies möglich ist. Es werden in unseren Produkten keine Chemikalien verwendet, die auf der Kandidatenliste der REACH-Verordnung über Schadstoffe mit einer Konzentration von mehr als 0,1 Gewichtsprozent auftreten. Unsere Produkte enthalten keine Chemikalilen oder gefährlichen Stoffe und es werden für die Herstellung der Federn nur herkömmliche Öle und Schmiermittel verwendet.

SVHC.

In unseren Produkten werden keine Chemikalien von der SVHC-Liste verwendet.

SVHC ist eine Liste mit Stoffen, die besonders gefährlich sind, gesondert klassifiziert unter REACH (Substances of Very High Concern = SVHC). Diese Liste (Stand vom 16. Juli 2019) können Sie hier sehen.


Die RoHS-Richtlinie

PDF Herunterladen(Restriction of Hazardous Substances Directive), 2002/95/EG, ist kein Gesetz, sondern eine Verordnung, die für sechs gefährliche Stoffe/Materialien, die in elektronischen und elektrischen Geräten verwendet werden, Beschränkungen festlegt. Die Richtlinie ist eng verbunden mit der WEEE-Richtlinie (Waste Electrical and Electronic Equipment Directive), 2002/96/EG, welche die Erfassung und/oder Wiederverwendung/Beseitigung von elektronischen und elektrischen Bauteilen/Materialien zum Ziel hat. Diese Initiative wurde ergriffen, um die zunehmenden Probleme im Zusammenhang mit der Verunreinigung unserer Umwelt zu lösen.

Die RoHS wird häufig als Bleifrei-Richtlinie gesehen, umfasst aber tatsächlich insgesamt die eingeschränkte Verwendung der sechs folgenden Stoffe:Blei - Quecksilber - Cadmium - Chrom VI - PBB - Polybromierte Biphenyle, bromierter Flammhemmer - PBDE - Polybromierter Diphenylether, bromierter Flammhemmer.

Sodemann Industrifjedre A/S Produkte enthalten keine der obengenannten Stoffe.

RoHS-2-Richtlinie

Fünf Jahre nach dem Zustandekommen der RoHS wurde am 27. Mai 2011 vom EU-Parlament eine neue Richtlinie, bekannt als RoHS2, verabschiedet. Die RoHS-2-Richtlinie ist die EU-Richtlinie Nr. 2002/95/EG. RoHS ist die Abkürzung für „Restriction of the Use of certain Hazardous Substances in Electrical Equipment“ oder auf Deutsch „Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten“.

Die RoHS2-Richtlinie verbietet die Verwendung folgender gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten, die ab dem 1. Juli 2006 in der EU in Verkehr gebracht werden: Blei – Cadmium – Quecksilber – sechswertiges Chrom (Chrom 6+) – polybromierte Biphenyle (PBB) – polybromierte Diphenylether (PBDE). Das Ziel der Richtlinie besteht darin, die durch die Verwendung und Beseitigung von Elektro- und Elektronikprodukten hervorgerufenen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu begrenzen. 

RoHS 3

Es wurden den ursprünglichen RoHS-2-Liste 4 neue Stoffe hinzugefügt. Die neue RoHS-3-Liste, die ab dem 22.07.2019 gültig ist, enthält folgende Stoffe:

Cadmium (Cd), Lead (Pb), Mercury (Hg), Hexavalent Chromium (Cr VI), Polybrominated Biphenyls (PBB), Polybrominated Diphenyl Ethers (PBDE), Bis(2-Ethylhexyl) phthalate (DEHP), Benzyl butyl phthalate (BBP), Dibutyl phthalate (DBP), Diisobutyl phthalate (DIBP)

Abschließende Erklärung:

Nach besten Wissen und Gewissen erklären wir, dass Produkte von Sodemann Industrifjedre A/S keine der oben genannten Stoffe/Materialien enthalten und somit die RoHS- , RoHS 2- und die RoHS-3-Richtlinie erfüllen.


Sichere Arbeitsbedingungen

PDF HerunterladenNach unseren Untersuchungen und unserem Erkenntnisstand erhält Sodemann Industrifjedre A/S keine Waren aus Produktionen, in denen sowohl für das in der Verwaltung als auch in der Produktion tätige Personal keine sicheren und guten Arbeitsbedingungen herrschen. Sodemann Industrifjedre A/S akzeptiert keine Zulieferer, die Kinderarbeit einsetzen, Menschen ausbeuten, Zwangsarbeit nutzen, gegen gesetzliche Arbeitsbestimmungen verstoßen, diskriminieren, Umweltgesetze nicht einhalten usw. Die gesamte Produktion geschieht nach geltenden Regeln und mit Respekt für die dort tätigen Menschen. Bei Nichteinhaltung und Verstößen dieser Vorgaben beendet Sodemann Industrifjedre A/S die Zusammenarbeit sofort.


CE-Zertifikate

PDF HerunterladenFür die Produkte aus dem Produktprogramm von SODEMANN INDUSTRIFJEDRE A/S gibt es keine CE-Kennzeichnung. Unsere Waren sind nicht CE-gekennzeichnet, weil keine Podukte in CE-Gruppen eingehen, für die eine Kennzeichnung verlangt wird. Federn als Einzelteile benötigen keine CE-Kennzeichnung.


 


Konfliktmineralien

PDF Herunterladen2010 unterzeichnete US-Präsident Barack Obama den Dodd–Frank Consumer Protection Act. In Paragraph 1502 geht es um den internationalen Handel mit Konfliktmineralien und deren Verwendung. Der Begriff Konfliktmineralien verweist auf Konfliktdiamanten oder Blutdiamanten und bezieht sich auf Rohstoffe, die aus Teilen der Welt stammen, in denen aus der Förderung und dem Handel mit diesen Rohstoffen Konflikte entstehen. Es wurden verschiedene internationale Initiativen zur Einschränkung des Handels mit Konfliktrohstoffen ergriffen, damit weniger Anreize zur illegalen Förderung und daraus erwachsenden Auseinandersetzungen geschaffen werden. Das Dodd-Frank Reform and Consumer Protection-Gesetz von 2010 verlangt von den Herstellern, ihre Lieferketten zu überprüfen und die Verwendung von Konfliktmineralien zu melden.

Die meistgeförderten Konfliktmineralien sind Kassiterit (für Zinn), Wolframit (für Wolfram), Coltan (für Tantal) sowie Gold, die über diverse Zwischenmänner aus verschiedenen Ländern exportiert werden, bevor sie von multinationalen Elektronikunternehmen gekauft werden. Diese Mineralien sind wichtig für die Herstellung verschiedener elektronischer Geräte.

Damit unsere Kunden sicher sein können, dass keines unserer Produkte gegen das Dodd-Frank Reform-Gesetz verstößt oder allgemein Konfliktmineralien enthält, erklären wir hiermit, dass:

KEINE Produkte von SODEMANN Industrifjedre A/S die oben genannten Rohstoffe enthält.


Verhaltenskodex

Download pdfVerhaltenskodex (Code of Conduct, COC) ist eine Sammlung von Verhaltensrichtlinien für verantwortliches und bewährtes Verhalten für Mitarbeiter und Organisation sowie für die Anforderungen, die intern und extern an die sozialen, ethischen und umweltmäßigen Bedingungen der Arbeit gestellt werden.

Internes Verhalten:
Sodemann Industrifjedre A/S möchte ein gutes und gesundes Arbeitsumfeld schaffen. Mitarbeiter mit physischen und mentalen Gewinnen sind glücklichere Mitarbeiter, die sich besser zum Wohle von Mitarbeitern und Unternehmen einsetzen.

Wir sind eine relativ informelle Organisation und kümmern uns um einander und gehen Probleme an. Grob gesagt werden rassistische Ausbrüche, Diskriminierung in jeder Hinsicht, gewalttätiges Verhalten und dergleichen in keiner Weise akzeptiert.

Sodemann Industrifjedre A/S ist ein Unternehmen, das sich durch solide und einfühlsame Prinzipien auszeichnet. Alle Mitarbeiter müssen ehrlich, vertrauenswürdig und engagiert sein, damit unsere interne und externe Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten stets auf diesen wichtigen Werten beruht.

Sodemann Industrifjedre A/S ist stets bemüht, sichere und gute Arbeitsbedingungen für das Büro- und Lagerpersonal zu gewährleisten. Sodemann Industrifjedre A/S akzeptiert keine Kinderarbeit, Ausbeutung von Arbeitskräften, Zwangsarbeit, Arbeit gegen geltende gesetzliche Bestimmungen und Diskriminierung. Sodemann Industrifjedre A/S respektiert Umweltanforderungen usw. Alle täglichen Abläufe erfolgen nach den geltenden Regeln und unter Achtung der Mitarbeiter.

Externes Verhalten:
Nach unseren Studien und Erkenntnissen bezieht Sodemann Industrifjedre A/S keine Waren aus Produktionen, die nicht den sicheren und guten Arbeitsbedingungen für das Verwaltungs- und Produktionspersonal entsprechen. Sodemann Industrifjedre A/S akzeptiert keine Lieferanten, die Kinderarbeit, Arbeitskraft, Zwangsarbeit, Arbeit gegen geltende gesetzliche Bestimmungen, Diskriminierung, Nichteinhaltung von Umweltvorschriften usw. einsetzen. Die gesamte Produktion erfolgt nach den geltenden Regeln und in Respekt vor den Mitarbeitern. Bei Nichtbeachtung dieser Bedingungen wird Sodemann Industrifjedre A/S die Zusammenarbeit unverzüglich einstellen.


Langzeit -Lieferantenerklärung

PDF HerunterladenKlicken Sie auf das PDF-Logo zum Downloaden einer "long term suppliers' declaration", gültig bis 31.12.2019.

Copyright © 2019 Sodemann Industrifjedre A/S. All rights reserved.